AfD-Wahlergebnisse in der Stadt Düren

Die AfD schnitt bei Wahlen in der Stadt Düren bisher wie folgt ab (absteigende Reihenfolge. Siehe auch die tabellarischen Übersichten der AfD-Wahlergebnisse in den Stimmbezirken der Stadt Düren, in allen Gemeinden sowie in allen Ortsteilen des Kreises Düren):

  • Bundestagswahl am 24. September 2017:
    • Zweitstimmen: 4.805 Stimmen (11,13%). Zum Vergleich: Kreis Düren 9,6%, NRW 9,4%, Bund 12,6%.
    • Erststimmen: 4.467 Stimmen (10,4%) für Bernd Essler (AfD). Zum Vergleich: Kreis Düren 9,0% , NRW 9,0% (gemittelt über die 58 Wahlkreise, in welchen die AfD einen Direktkandidaten stellte. Gemittelt über alle 64 Wahlkreise ergaben sich 8,1%), Bund 11,5% (gemittelt über alle Wahlkreise).
  • Landtagswahl am 14. Mai 2017:
    • Zweitstimmen3.182  Stimmen (8,9%). Zum Vergleich: Kreis Düren 7,7%, NRW 7,4% .
    • Erststimmen2.608  Stimmen (7,3%) für Bernd Essler (AfD). Zum Vergleich: Kreis Düren 6,2% (je nach Wahlkreis-Zugehörigkeit der Gemeinde gingen die Stimmen an Bernd Essler oder Ralf Dick), NRW 6,3% (gemittelt über die 111 Wahlkreise, in welchen die AfD einen Direktkandidaten stellte. Gemittelt über alle 128 Wahlkreise ergaben sich 5,4%).
  • Bürgermeisterwahl am 13. September 2015: 1.496 Stimmen (6,0%) für Bernd Essler (AfD).
    Deutschlandweit der erste Wahlantritt der AfD nach der Neuausrichtung auf dem Essener Parteitag. Außer in Düren traten AfD-Kandidaten in Bochum (3,1%) sowie in Köln (am 18. Oktober 2015, 4,0%) an.
  • Wahlen am 25. Mai 2014:
    • Wahlen zum Rat der Stadt Düren: 1.590 Stimmen (5,5%). 3 Sitze (ein Stadtrat verließ die AfD Ende 2015).
      Trotz der damals noch niedrigen Mitgliederzahl gelang  es der AfD,  alle 25 Dürener Wahlbezirke mit Kandidaten zu besetzen und in Folge eines der besten AfD -Kommunalwahlergebnisse in NRW zu erzielen. Die AfD Düren erhielt 3 von 50 Ratssitzen (6,0%).  Besser oder gleich gut schnitt die AfD in NRW nur in Mettmann (3 von 44 Sitzen = 6,8%), Rösrath (3 von 46 Sitzen = 6,5%) und Iserlohn (3 von 50 Sitzen = 6,0%) ab.
    • Wahlen zum Europäischen Parlament: 1.710  Stimmen (6,1%). Zum Vergleich: Kreis Düren 5,2%, NRW 5,4% , Bund 7,1%.
    •  Wahlen zum Kreistag Düren: 1.754 Stimmen (6,1%).
      Die AfD kandidierte zudem in Hürtgenwald (nur Bezirk 27, 6,0%), Langerwehe (nur Bezirk 10, 4,9%) und Kreuzau (4,4%). In den übrigen Wahlbezirken trat die AfD nicht an, deshalb entsprachen diese Ergebnisse nur 2,4% kreisweit, und die AfD gewann nur einen Kreistags-Sitz (verließ die AfD im Juli 2015).
  • Bundestagswahl am 22. September 20131.772  Stimmen (4,3%). Zum Vergleich: Kreis Düren 4,0%, NRW 3,9% , Bund 4,7%.